Fédération du Sport Cycliste Luxembourgeois

François Faber

ESCHER TAGEBLATT 10.08.1946

. . .

Der Wiltzer Veloclub “Les Ailes”, welcher leider heute nicht mehr aktiv tätig ist, hatte die Absicht, auf dem Geburtshause von François Faber, welches sich in Wiltz befindet, eine Gedenktafel anzubringen. Die Anbringung sollte verbunden werden mit einem größeren Rennen bezw. Fest. Durch den Einfall der Deutschen 1940 wurde nun dieses Fest unmöglich und gelangte die Platte in die Hände der Gemeinde Wiltz.

Der Wiltzer Amtsbürgermeister wollte von dieser Anbringung, verbunden mit einer Sportmanifestation nichts wissen und wollte die Platte vernichten lassen, da er auf Grund von Mitteilungen (herrührend aus der VdB) François Faber als zu franzosenfreundlich betrachtete und daher von einer Ehrung unter keinen Umständen etwas wissen wollte.

Auf das Drängen von verschiedenen Beamten hin erlaubte er jedoch die Platte aufzubewahren.

Dieselbe wurde im Kriege von dem früheren Gemeindewegewärter und einem Gemeindearbeiter ohne sein Wissen an das Haus “Ed. Daubach, Wiltz, Leystraße Nr. 46” angebracht, da dieses Haus das Geburtshaus von François Faber ist.

Die Platte hat die Rundstedtoffensive sehr gut überstanden und befindet sich noch heute an der Fassade des betreffenden Hauses.

 

(François Faber est né à Aulnay-sur-Iton (Eure), son père est né à Wiltz.)

Info

skodacrosscup        

Partenaires

Facebook

Historique

    Cyclism’Actu