Fédération du Sport Cycliste Luxembourgeois


  • Tour de l’Avenir 2017

    Jusqu’à présent les coureurs Espoirs de la FSCL se sont bien battus . Après 3 étapes  les Luxembourgeois avec la plupart des coureurs du peloton  sont classés au  général avec 4″ du premier coureur, le danois Kasper Asgreen.

    Classement général après 3 étapes:

    1. Kasper ASGREEN (Den)  les 408,1 km en 9h05’25”

    2. Kristofer HALVORSEN (Nor)      à 4″

    3. Alvaro HODEG (Col)                 à 4″

    24. Jan PETELIN (Lux) ; 28. Kevin GENIETS (Lux); 46. Tom WIRTGEN (Lux); 68. Pit LEYDER (Lux); 90. Michel RIES (Lux); 109. Larry VALVASORI (Lux)  tmt..

    139 coureurs classés.

     

  • Bureau FSCL

    Pendant la semaine du 21 août 2017, le bureau de la FSCL  sera ouvert:

    Lundi, le 21.08., Mercredi, le 23 .08.; Vendredi, le 25.08.

  • Sommerstage Junioren, 21.08 – 26.08.2017

    Die Junioren der FSCL bereiten sich mit einem Sommerstage auf den weiteren Verlauf der Saison vor.  Neben Trainingseinheiten auf dem Rad steht auch die allgemeine athletischen Ausbildung im Fokus.

    Teilnehmer sind: Misch LEYDER, Arthur KLUCKERS, Raphael KOCKELMANN, Cédric PRIES, Rick STEMPER, Gilles KIRSCH, Nicolas KESS

    Begleitet werden die Sportler durch: Nationaltrainer Konstantin GENSOW und Nicole ACKERMANN

  • Radjugendtour Oststeiermark Débutants, 23. – 27.08.2017

    Die Débutants der FSCL bestreiten vom 23. – 27.08.2017 die Radjugendtour in der Oststeiermark (AUT). Bei der sogenannten “Small Tour de France” treffen unsere Fahrer auf ein internationales Fahrerfeld mit Nationalmannschaften aus ganz Europa. Der Sieger der Rundfahrt wird über 5 Tage ermittelt. Gestartet wird das Rennen mit einem Mannschaftsprolog, gefolgt von 4 anspruchsvollen, bergigen Etappen.

    Für die FSCL werden folgende Fahrer am Start stehen: Loic BETTENDORF, Julien BRUST, Jacques GLOESENER, Jang LEYDER, Joé MICHOTTE, Jordi WAGNER

    Begleitet werden die Fahrer von: Luc NOTHUM, Bernhard BALDINGER, Nico WAGNER

    http://www.radsportverband.at/index.php/portale/radjugendtour-oststeiermark

  • Ronde des Vallées, 12. – 13.08.2017

    Mit einem Etappensieg, einer Top 10 Platzierung in der Gesamtwertung und einer sehr starken Mannschaftsleistung konnten die Junioren der FSCL auf ein erfolgreiches Wochenende in der Bretagne zurückblicken. Misch Leyder sorgte mit seinem Etappensieg auf der Schlussetappe für das Highlight. Im 3er Sprint konnte er sich gegen den späteren Gesamtsieger Minne Verboon (NED) und den Schweden Peter Haslund durchsetzen und verbesserte sich dadurch auch noch auf Rang 8 im Gesamtklassement. Seine Teamkollegen vereitelten im Hauptfeld alle weiteren Attacken und machten so den Erfolg mit möglich.

  • Tour de l’Ain, 08. – 12.08.2017

    Auch in diesem Jahr nahmen wieder zwei Mannschaften der FSCL an der Tour de l’Ain in Frankreich teil. Bei dieser Rundfahrt wurde ausschließlich ein Mannschaftklassement erstellt und dafür täglich die Ränge der ersten 3 Fahrer aufsummiert. Wer also am Ende der Rundfahrt die niedrigste Gesamtzahl hatte, konnte das Rennen als Team für sich entscheiden. Das Team Luxemburg belegte dabei einen hervorragenden 5. Platz und auch das Team ENEPS konnte sich als 23. immer wieder in Szene setzen. Besonders bei diesem Rennen war auch, dass es im Rahmen eines Profi Rennens statt fand: „Die Jungs bestritten – mit wenigen Ausnahmen – ihre täglichen Etappen  auf dem gleichen Parcours wie die Profis. Jeweils die letzten 50 -70 km in einer für sie also unheimlichen Ambiance und die gleichen Zieleinläufen zu haben wie die Profis, die Strecke ausgeschildert zu haben, wo später die Profis lang gefahren sind ist eine super Sache,“ so die Betreuer Paul THILTGES und Nico WAGNER.

  • Tour de l’Avenir du 18 au 27 août 2017

    Les coureurs Espoirs du “Team Lëtzebuerg” se mesureront avec les meilleurs jeunes cyclistes espoirs du monde dans le Tour de l’Avenir du 18 au 27 août.

    Le Tour de l’Avenir édition 2017  se présente comme suit:   9 jours de course,  144 coureurs, 24 équipes nationales, 1.201 km, 16.673 mètres d’ascension.

    Départ en Bretagne, à travers  la Vallée de la Loire, le Cher  pour arriver dans les Alpes où les trois dernières 3 étapes sont à absolver :

    St.Gervais Mt.Blanc – Les Saisies; Albertville-Ste Foy-Tarentaise; Bourg St.Maurice – Col du Mollard.

    L’équipe sélectionnée sera la suivante: Kevin GENIETS, Pit LEYDER, Jan PETELIN, Michel RIES, Larry VALVASORI , Tom WIRTGEN

    Encadrement: Christian FERREIRA SWIETLIK (entraîneur national), Mike REINERT (mécano) et Nicole KELLER (soigneur).

    Info: http://www.tourdelavenir.com

     

     

  • 42e GP Poggiana pour Espoirs le 13 août 2017

    Les coureurs Espoirs du  “Team Lëtzebuerg”  seront au départ du 42e GP Poggiana, UCI 1.2   (169,6 km) en Italie /Treviso.

    L’équipe au départ: Kevin GENIETS, Pit LEYDER, Jan PETELIN, Michel RIES, Larry VALVASORI et Tom WIRTGEN.

    Les coureurs seront encadrés par  Christian FERREIRA SWIETLIK  (entraîneur national) et Adrian ACKERMANN (mécano).

  • 30e Ronde des Vallées pour Juniors les 12 et 13 août 2017

    Les coureurs Juniors : Misch LEYDER, Gilles KIRSCH, Pol NOTHUM, Charel MEYERS, Rick STEMPER, Felix SCHREIBER se déplaceront en Bretagne/ France pour la 30e édition de la Ronde des Vallées, course  internationale UCI pour Juniors.

    1ère étape: St. Barnabé-St.Barnabé   100.8 km; 2e étape: CLM individuel de 11,3 km;

    3e étape: Hémonstoir-Hémonstoir: 77 km.

    L’équipe sera encadrée par: Konstantin GENSOW (entraîneur national), Mario NOTHUM (mécano) et Myriam MEYERS (soigneur).

     

  • Tour de l’Ain, 08. – 12.08.2017

    Die Debutants der FSCL nehmen auch in diesem Jahr wieder an der Tour de l’Ain in Frankreich teil. Die Rundfahrt setzt sich zusammen aus einem kurzen Mannschaftszeitfahren zu Beginn und 4 Etappen. In der Region rund um Bourg – en – Bresse erwartet die Sportler ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Profil. Die FSCL wird gleich mit 2 Mannschaften bei der Tour de l’Ain vertreten sein:

    Team FSCL: BLATT Pablo, JENTGEN Jerôme, JEROMITO Gregory, OTTEN Yannick, PEREIRA MARQUES Rafael

    Team ENEPS: BRUAN Luc, ESSER Mik, NICOLEY Joe, REUTER Philippe, WENZEL Mats

    Begleitet werden die Fahrer von Pol Thiltges, Nico Wagner und Olivier Bormann.

    http://www.tourdelain.com/

  • Straßenrennen Frauen, Europameisterschaft Herning

    Mit dem Gewinn der Europameisterschaft fügte Marianne Vos (NED) ihrem Palmarès einen weiteren Titel hinzu. Sie setzte sich im Sprint einer 3er Gruppe souverän gegen Giorgia Bronzini aus Italien und Olga Zablinskaya aus Russland durch. Christine Majerus wurde am Ende eines Rennens, das vor allem durch die zahlenmäßig überlegenen Holländerinnen bestimmt wurde, als 17. beste Starterin der FSCL. Im Verlaufe des Rennens hatte sie sich immer wieder versucht, in Gruppen vom Feld abzusetzen, was aber von den großen Teams vereitelt wurde. Mit Chantal Hoffman platziert sich die zweite Starterin der FSCL als 69. ebenfalls im Hauptfeld.

    Das Klassement:

    1.Marianne VOS (NED)

    2.Giorgia BRONZINI (ITA)

    3.Olga ZABELINSKAYA (RUS)

    17.Christine MAJERUS (LUX)

    69.Chantal HOFFMANN (LUX)

  • Straßenrennen U23, Europameisterschaft Herning

    Mit dem Sieg von Casper Pedersen konnte sich im U23 Rennen erneut ein einheimischer Fahrer den Titel sichern. Er setzte sich aus einer 4-köpfigen Spitzengruppe heraus souverän vor dem Franzosen Benoit Cosnefroy und dem Schweizer Marc Hirschi durch. Kevin Geniets verpasste nur ganz knapp den Sprung in diese Spitzengruppe und somit die Chance auf Edelmetall. Pit Leyder belegte als bester Fahrer der FSCL den 17. Platz in einem sehr schnellen U23 Rennen, dass zum Teil unter schwierigen Witterungsbedingungen ausgetragen wurde.

    Das Klassement:

    1.Casper PEDERSEN (DEN)

    2.Benoit COSNEFROY (FRA)

    3.Marc HIRSCHI (SUI)

    17.Pit LYEDER (LUX)

    49.Jan PETELIN (LUX)

    90.Michel RRIES (LUX)

    91.Kevin GENIETS (LUX)

    95.Tom WIRTGEN (LUX)

    DNF (Defekt) Larry VALVASORY (LUX)

  • Straßenrennen Junioren, Europameisterschaft Herning

    Mit Michele Gazzoli setze sich der diejährige Gewinner des GP Genaral Patton bei der Europameisterschaft in Herning durch. Er sicherte sich den Titel im Massensprint vor Sören Waerenskjold (NOR) und Niklas Märkl (GER). Misch Leyder belegte als bester Fahrer der FSCL den 20. Platz, wobei er im Finale noch mehrfach versuchte, aus dem Feld heraus zu fahren, um dem Sprint zu entgehen. Rick Stemper fuhr ebenfalls ein gutes Rennen und erreichte als 56. mit dem Hauptfeld das Ziel. Nationaltrainer Konstantin Gensow fasst das Rennen der anderen Fahrer aus seiner Sicht so zusammen:

    Continue reading →

  • Straßenrennen U23 Damen, Europameisterschaft Herning

    Mit einem weiteren Erfolg für die Gastgeber endete das U23 Straßenrennen der Damen. Nach 5 Runden und einer Gesamtdistanz von 100,5km setzte sich die Dänin Pernille Mathiesen, bereits Siegerin im Einzelzeitfahren, solo vor der Norwegerin Susanne Andersen durch, die den Sprint des Feldes gewann. Claire Faber, die einzige Starterin der FSCL belegte einen sehr guten 17. Platz. In der Endphase setze sie mit einer Attacken auch noch einmal alles auf eine Karte, wurde aber kurz vor dem Ziel wieder gestellt. Das Rennen war nach eigener Aussage “50 Meter zu lang”.

    Das Klassement:

    1.Pernille MATHIESEN (DEN)

    2.Susanne ANDERSEN (NOR)

    3.Alice BARNES (GBR)

    17. Claire FABER (LUX)

     

  • Straßenrennen Juniorinnen, Europameisterschaft Herning

    Das erste Straßenrennen der diesjährigen Europameisterschaften bestritten die Juniorinnen. Die Fahrerinnen mussten dabei 3 Runden à 20.1km bewältigen. Für die FSCL war mit Anne – Sophie Harsch die 4. Platzierte des Einzeitfahrens am Start. In einem hektischen Rennen kam es am Ende zu einem Massensprint, bei dem sich die Niederländerin Lorena Wibes den Europameistertitel sicherte. Anne – Sophie Harsch belegte zeitgleich mit der Siegerin nach 60.3km den 21. Platz unter 87 Starterinnen.

    Das Klassement:

    1.Lorena WIBES (NED)

    2.Emma Cecilia Norsgaard JORGENSEN (DEN)

    3.Letizia PATERNOSTER (ITA)

    21.Anne – Sophie Harsch (LUX)

  • 12. Platz für Tom Wirtgen bei der EM

    Im Zeitfahren der U23 bei der Europameisterschaft in Herning (DEN) belegt Tom Wirtgen den starken 12. Platz. Bei schwierigen Wetterbedingungen benötigte er für die 31,5km lange Strecke 39min 21 sek und war damit 1,47min langsamer als der Sieger Kasper Asgreen aus Dänemark. Kevin Geniets belegte in der Endabrechnung den 24. Platz unter insgesamt 51 Startern.

    Das Klassement :

    1. Kasper Asgreen (DEN)

    2. Mikkel Bjerg (DEN)

    3. Corentin ERMENAULT (FRA)

    12. Tom WIRTGEN (LUX)

    24. Kevin GENIETS (LUX)

  • Zeitfahren Junioren, Europameisterschaft Herning

    Beim Zeitfahren der Junioren gab es einen Favoritensieg durch den Norweger Andreas Leknessund, der sich in einer Zeit von 39,16 Minuten durchsetzen konnte. Der nationale Zeitfahrmeister Arthur Kluckers benötigte für die 31.5km lange Strecke 2.39 Minuten mehr als der Sieger und belegte damit den 26. Platz. Misch Leyder, der zweite Starter der FSCL, belegte den 37. Platz unter 52 Startern.

    Klassement :

     

    1.Andreas LEKNESSUND (NOR)

    2.Julius JOHANSEN (DEN)

    3.Sébastian GRIGNARD (FRA)

    4.Daan HOOLE (NED)

    5.Sören WAERNSKJOLD (NOR)

    6.NIK CEMAZAR (SLO)

    7.Filip MACIEJUK (POL)

    8.Velko STOJNIC (SRB)

    ….

    26.Arthur KLUCKERS (LUX)

    37.Misch LEYDER (LUX)

     

  • 4. Platz für Anne – Sophie Harsch bei der EM

    Anne – Sophie Harsch sorgte heute für einen überaus gelungenen Auftakt  und belegte zu Beginn der Europameisterschaften in Billund (DEN) einen ausgezeichneten 4. Platz im Zeitfahren der Juniorinnen. Für die 18,2 km lange Strecke benötigte sie nur 41 Sekunden mehr als die Siegerin Elena Pirrone aus Italien.

    Klassement :

    1. Elena PIRRONE (ITA)
    2. Letizia PATERNOSTER  (ITA)
    3. Emma JOERGENSEN  (DEN)
    4. Anne-Sophie HARSCH
    5. Hannah LUDWIG  (GER)
    6. Maria NOVOLODSKAYA ((RUS)
    7. Marta JASKULSKA    (POL)
    8. Anne DE RUITER  (NED)

     

     

  • Europameisterschaft Herning, 02. – 06.08.2017

    Für die Europameisterschhft in Herning / Dänemark (2. – 6. August) wurden von der FSCL folgende Fahrerinnen und Fahrer in den einzelnen Kategorien nominiert:

    Junioren

    Ken Conter (Strassenrennen)

    Misch Leyder (Strassenrennen + CLM)

    Arthur Kluckers (Strassenrennen + CLM)

    Cédric Pries (Strassenrennen)

    Rick Karier (Strassenrennen)
    Rik Stemper (Strassenrennen)

    Raphael Kockelmann und Felix Schreiber (beide Ersatz).

    Espoir (Herren)

    Kevin Geniets (Strassenrennen + CLM)

    Tom Wirtgen (Strassenrennen + CLM)

    Pit Leyder (Strassenrennen)

    Jan Petelin (Strassenrennen)

    Larry Valvasori (Strassenrennen)

    Michel Ries (Strassenrennen)

    Maxime Weyrich (Ersatz)

    Ivan Centrone (DNS – Krankheit)

    Damen Elite

    Christine Majerus (Strassenrennen)

    Chantal Hoffman (Strassenrennen)

     Espoir (Damen)

    Claire Faber (Strassenrennen)

    Juniorinnen

    Anne – Sophie Harsch (Strassenrennen + CLM)

    http://uec.ch/en/actu/23/2017-road-european-championships-in-herning

     

    Begleitet werden die Sportler durch:

    Christian Ferreira Swietlik (Nationaltrainer), Konstantin Gensow (Nationaltrainer), Christian Helmig (DTN), Camille Dahm (Delegation), Nicole Keller (Physio), Laurence Seyler (Physio), Laurent Schneider (Physio), Heiko Lehmann (Mechaniker), Tristan Parotta (Mechaniker)

  • Niedersachsen Rundfahrt, 28. – 30.07.2017

    Als letzte Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Herning (Den) bestreiten die Junioren der FSCL vom heutigen Freitag bis zum Sonntag die Niedersachsen Rundfahrt. Das Rennen beginnt heute mit einem kurzen Straßenrennen über 66 Kilometer. Am Samstag wird zunächst vormittags ein Zeitfahren ausgetragen (10km), bevor am Nachmittag noch ein Straßenrennen über 34 Kilometer auf dem Programm steht. Die Entscheidung über den Gesamtsieg erfolgt auf der Anschlussetappe am Sonntag über 114km.

    Für die FSCL sidn folgende Fahrer am Start: Ken Conter, Rik Karier, Arthur Kluckers, Cedric Pries, Misch Leyder, Rick Stemper

    Begleitet werden sie durch: Konstantin Gensow (Nationaltrainer), Heiko Lehmann (Mechaniker) und Laurence Seyler (Physio)

    http://www.internationale-niedersachsen-rundfahrt.de/

     


more…

Info

skodacrosscup        

Partenaires

Facebook

Historique

    Cyclism’Actu