Fédération du Sport Cycliste Luxembourgeois

08 du 21.10.2015

Bericht der Sitzung der Technischen Kommission vom 21.10.2015
Anwesend: Ed Carier, Roger Thull, Nico Wagner, Gilbert Schmartz, Marcel Weber, Christian Swietlik, Bernhard Baldinger, Armand Kaudé, Paul Thiltges, Romain Rehlinger
Abwesend: Gisèle Dries, Gilbert Kohn, Philippe Hutmacher, Michel Wolter (entschuldigt)
1. Der letzte Sitzungsbericht wird angenommen.
2. Korrespondenz:
Anfrage seitens des VC Schengen in Bezug auf das Programm ihrer Rennen: da einige Fragen ungeklärt sind, wird der VC Schengen zu der nächsten Sitzung eingeladen, um so einfacher ein Konsens zu finden
Anfrage seitens des VV Tooltime Préizerdaul wegen einer Reklassierung des Fahrers Steven Nederveen (Débutants): da z. Z. keine Rennresultate vorliegen können, erlaubt die TK vorläufig Steven Nederveen an den drei ersten Rennen der Saison 2016 in der Kategorie „Cadets“ teilzunehmen.
Die TK nimmt den Ausfall des Cyclo Crosses des CCID mit Bedauern zur Kenntnis
3. Folgende Strecke wurde genehmigt: Contern. Die Strecke des VV Tooltime Préizerdaul wird noch besichtigt. Die Strecke von Beles wird im letzten Moment genehmigt, da die Streckenführung an den z. Z. anstehenden Arbeiten im Gelände angepasst werden wird.
4. Die TK berät über die Selektion für die kommende Cyclo Cross EM und schlägt prinzipiell folgende Sportler vor: Noah Fries und Felix Schreiber (Junioren), Luc Turchi und Tom Rees (Espoirs), Gusty Bausch und Vincent Dias dos Santos (Elite), gewusst, dass die EM für viele Sportler/innen nach einer langen Straßen Saison zu früh ansteht.
5. Bericht der Trainer und Ausblick auf die kommenden Wochen
6. Epreuves Jeunes: Dass wir im Bereich dieser Kategorie einen Rückgang der Lizenzen kennen, ist nicht unbekannt. Um dem entgegen zu wirken, kommt es zu folgenden Maßnahmen:
a) Die Epreuves Jeunes werden überarbeitet, dies zusammen mit den interessierten Vereinen. Basis wird ein Vorschlag von Mich Wolter, Christian Swietlik und Richard Spautz sein. Diesen zu überarbeiten oder auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, wird die Aufgabe dieser Arbeitsgruppe sein.
b) Eine weitere Arbeitsgruppe wird sich mit dem Rückgang der Lizenzen befassen, versuchen deren Ursachen zu definieren und etwaige Lösungen vorzuschlagen. An dieser Arbeitsgruppe können sich gerne auch Interessenten außerhalb der TK beteiligen, was sogar erwünscht ist. Interessenten mögen sich bis Mitte Dezember beim Sekretariat der FSCL melden.
c) Das mit den „Epreuves Jeunes“ beauftragte CA Mitglied wird zu den Sitzungen der TK eingeladen, was die Kommunikation erleichtern wird.

Die TK befürwortet reine Cyclo Cross Rennen für Jugendliche im Alter von 8 – 13 Jahren wie seit kurzem vorgeschlagen auf gar keinen Fall. Solche Veranstaltungen müssen sich immer noch im Rahmen der Reglemente der FSCL bewegen, deren Begründung auf den altersbedingten Entwicklungsmöglichkeiten der Jugendlichen dieser Alterskategorie beruht.
7. Christian Swietlik schlägt vor, auch für die Straßen WM/EM feste Selektionskriterien einzuführen. Sein Vorschlag lautet:
Kriterien am Beispiel der Junioren: der/die Sportler/innen, der die Selektionskriterien erfüllt, ist automatisch selektioniert, außer es fehlt an Startplätzen, ansonsten gilt das Trainerurteil mit Begründung
EM: 1xA oder 2xB
WM: 2xA oder 3xB oder 1xA und 2xB
A: Top 20 Nationscup-Rennen
Top 20 EM
Top 3 Gesamtwertung bei Rundfahrten im TL
B: Meisterschaften
Top 50 Nationscup-Rennen
Top 30 bei Rundfahrten im TL
Über den Vorschlag wird in der kommenden Sitzung der TK beraten.
8. Die nächste Sitzung findet am 16. Dezember 2015 statt.

Info

skodacrosscup        

Partenaires

Facebook

Historique

    Cyclism’Actu