Fédération du Sport Cycliste Luxembourgeois

07 du 19 août 2015

Bericht der Sitzung der Technischen Kommission vom 19.08.2015
Anwesend: Gisèle Dries, Roger Thull, Nico Wagner, Gilbert Schmartz, Gilbert Kohn, Marcel Weber, Michel Wolter, Christian Swietlik, Romain Rehlinger
Abwesend: Bernhard Baldinger, Ed Carier, Armand Kaudé, Paul Thiltges, Philippe Hutmacher (entschuldigt)
1. Der letzte Sitzungsbericht wird angenommen.
2. Folgende Strecke wurde genehmigt: SAF Cessingen
3. Die TK berät über die Selektion für die kommenden Strassenweltmeisterschaften in Richmond und macht einen diesbezüglichen Vorschlag an den CA, welcher die defintive Selektion vornimmt.
4. Die TK legt, auf Vorschlag des zuständigen Nationaltrainers im Bereich Cyclo Cross, folgende Selektionskriterien für die WM Cyclo Cross fest:
Kriterium 1 : Rennteilnahme
 Die Teilnahme an den internationalen Rennen in Luxemburg und der Luxemburger Meisterschaft sind Pflicht (krankheitsbedingte Absage mit ärztlicher Bescheinigung und Teilnahme mit dem Team Lëtzebuerg an Weltcups ermöglichen eine Ausnahme)
 Teilnahme an wenigsten 2-3 Weltcups
Kriterium 2 : Die Zeitregel
Elite/U23 (männlich/weiblich)
 8% bei C 2 Rennen in Luxemburg; das sind bei 60 Minuten Siegerzeit 4 Minuten 48 Sekunden und 10% für U23 welches 6 Minuten sind.
 10% bei C1 Rennen in Europa, das sind bei 60 Minuten Siegerzeit 6 Minuten und 12,5% für U23 welches 7,5 Minuten
 12,5% Worldcups und EM
o das sind 7,5 Minuten maximal und nicht überrundet für Elite Männer,
o 6 Minuten 15sec maximal und nicht überrundet für U23 Männer,
o 5 Minuten maximal und nicht überrundet für Elite U23 Weiblich,
Junioren
 12,5% bei den Worldcups (EM), das sind bei 40 Minuten Rennen, 5 Minuten Rückstand und man darf nicht überrundet werden (2014/2015 Die Junioren haben das alle einmal erfüllt. Es wurden immer nur 5-6 Fahrer überrundet, dies scheint mir also nicht mehr angebracht bei den Junioren.)
Kriterium 3: Einstellung
Einsatz, Wille und Einstellung. Teilnahme an Trainingseinheiten, an Wettkämpfen und Trainingslagern. Positive Einstellung, respektvolles Benehmen dem Team und Gegner gegenüber.
Kriterium 4: Bei mehr qualifizierten Fahrer als bestehende Startplätze
In dem Fall zählen die Ergebnisse bei den Weltcups und Meisterschaft in direktem Vergleich.
5. Die nächste Sitzung findet am 16. September 2015 statt.

Info

skodacrosscup

Partenaires

Facebook

Historique

    Cyclism’Actu