Fédération du Sport Cycliste Luxembourgeois

Straßenrennen Junioren, Europameisterschaft Herning

Mit Michele Gazzoli setze sich der diejährige Gewinner des GP Genaral Patton bei der Europameisterschaft in Herning durch. Er sicherte sich den Titel im Massensprint vor Sören Waerenskjold (NOR) und Niklas Märkl (GER). Misch Leyder belegte als bester Fahrer der FSCL den 20. Platz, wobei er im Finale noch mehrfach versuchte, aus dem Feld heraus zu fahren, um dem Sprint zu entgehen. Rick Stemper fuhr ebenfalls ein gutes Rennen und erreichte als 56. mit dem Hauptfeld das Ziel. Nationaltrainer Konstantin Gensow fasst das Rennen der anderen Fahrer aus seiner Sicht so zusammen:

„Anfangs Runde 4 (nach etwa 80 KM) bekommt Arthur KLUCKERS einen Defekt. Er hatte nicht die Beine wieder rein zu fahren und die Jury war kompromisslos, selbst bei Defekten erlaubte sie kein zurück hinten an die Wagenkolonne. Rik KARIER verliessen die Kräfte in der vorletzten Runde, Ken CONTER hatte 15 Km vor dem Ziel einen Defekt. Bei dem hohen Tempo zu diesem Zeitpunkt war es ihm unmöglich ohne Hilfe des Autos wieder in die Kolonne zu kommen. Leider stürzte dann Cédric PRIES noch etwa 7 Km vor dem Ziel in einem Kreisel.“  

Das Klassement:

1.Michele GAZZOLI (ITA)

2.Sören WAERENSKJOLD (NOR)

3.Niklas MÄRKL (GER)

20.Misch LEYDER (LUX)

56.RICK STEMPER (LUX)

96.Cédric PRIES (LUX)

107.Rik KARIER (LUX)

108.Ken CONTER (LUX)

114.Arthur KLUCKERS (LUX)

 

Info

skodacrosscup        

Partenaires

Facebook

Historique

    Cyclism’Actu