Fédération du Sport Cycliste Luxembourgeois

NC Paris Roubaix Juniors

Bevor die Profis gestern ihr Rennen bestritten, standen bereits die Junioren am Start zum Nations Cup Paris Roubaix. Das Rennen im Norden von Frankreich ist jedes Jahr eine harte Herausforderung für die Rennfahrer und auch das Material. Am Ende des 111km langen Rennens erreichten Misch Leyder und Arthur Kluckers  das Velodrome in Roubaix, in dem der Engländer Thomas Pidcock, Junioren Weltmeister im Cyclo Cross von Bieles 2017, einen Solosieg feierte.

 

 

 

 

 

 

 

In einem turbulenten Rennen waren die Luxemburger Fahrer leider mehrfach von Stürzen und Defekten betroffen. So erwischte es Raphael Kockelmann mehrfach, was ihn leider in Folge aufgrund der Defekte zwang, das Rennen zu beenden. Auch Felix Schreiber musste aufgrund eines Defekts das Rennen leider frühzeitig beenden und Cedric Pries wurde durch einen Sturz sehr lange aufgehalten. Tristan Parotta erkrankte leider in der Nacht zum Rennen und konnte gar nicht zum Start antreten. Arthur Kluckers und Misch Leyder fuhren ein starkes und aufmerksames Rennen und beendeten das Rennen auf den Plätzen 40 (Leyder) und 54 (Kluckers).

 

Das Ergebnis:

1. Thomas PIDCOCK (GB) 2.46″50

2. Daan HOOLE (NL) à 04″

3. Mathias LARSEN (DK) à 04″

40. Misch LEYDER à 4.00’’

54. Arthur KLUCKERS à 6.48’’

 

62 Fahrer im Ziel –

DNF:  Raphaël KOCKELMANN, Felix SCHREIBER, Cédric PRIES

DNS: Tristan PAROTTA

 

 

 

 

Info

skodacrosscup

Partenaires

Facebook

Historique

    Cyclism’Actu