Fédération du Sport Cycliste Luxembourgeois

Nachruf auf Paul Wester

Paul Wester, dem verdienstvollen « Bénévole » im Sport, zum Gedenken

 

Wer kannte ihn nicht, Paul Wester, den Allrounder in Sachen Benevolat im Sport? Ob Radsport oder Leichtathletik, der pensionierte Postbeamte, Jahrgang 1947, war bis zu seinem Todestag am 8. Februar 2019, unermüdlich im Einsatz.

Als Sekundarschüler begann Paul, in Leudelingen geboren und zeitlebens dort wohnhaft, seine Aktivitäten in beiden Sportarten. Mit der Minimes-Mannschaft des CA Fola wurde er Landesmeister in der 4x600Meterstaffel, beim Leudelinger Radsportverein unterschrieb er 1965 seine erste Lizenz.  Er startete als Cyclotourist, fuhr unter anderem Paris-Brest über 1200km in dreieinhalb Tagen. Vorübergehend spielte Paul auch Fussball in Hesperingen.

Sehr früh entwickelte Paul Wester seine Bereitschaft zum Hilfe leisten. Obwohl seine erste Liebe dem Sport galt, engagierte er sich auch politisch und war 23 Jahre lang Mitglied des Leudelinger Gemeiderates, wovon 18 Jahre als Schöffe.

Bereits in den 60er jahren machte er seine ersten Prüfungen als Juror bei der FSCL, fungierte ab 1973 in verschiedenen Gremien des Radsportverbandes. Zuerst war er Mitglied der Jugenkommission, später im « comité sportif », dann tagte er in der « commission des loisirs », wo die « épreuves permanentes » jahrelang in seinen Kompetenzen lagen und bis zu seinem Tod im « conseil de surveillance ». Paul Wester war auch Trainer bei L’Endurance Leudelingen, wo er vor allem die Brüder Pascal und Olivier Triebel betreute.

Als Mitglied des Zentralvorstandes der FLA war Paul zuständig für die Genehmigungen von Strassenläufen, tagte in mehreren Verbandsgremien und war zudem Schiedsrichter bei unzähligen Leichtathletikwettkämpfen. Besonders hier galt er als erfahrener und kompetenter Zielrichter, der allseits anerkannt und beliebt war. Noch am Wochenende vom 2. und 3. Februar fungierte er als Zielrichter beim internationalen Leichtathletikmeeting in der Coque und beim Eurocross in Diekirch.

Wenn es um Sport ging, sagte Paul Wester eben nie nein. So übernahm er auch die Aufgaben eines Kassenrevisors beim hauptstädtischen Leichtathketikverein CSL und beim Organisationsvorstand der « Tour de Luxembourg » im Radsport.

Ungezählte Stunden pro Woche war Paul über viele Jahre im Einsatz als freiwilliger Helfer in Sachen Sport.

Im Jahre 2011 ehrte das COSL Paul Wester mit der « Coupe du Grand-Duc » für geleistete Dienste im Bereich des Benevolats, 2015 war es an der FSCL, ihn als « bénévole de l’année » zu ehren.

Seine Tätigkeit im Sport half Paul, so manche schwere Schicksalsschläge zu meistern, den allzu frühen Tod seines Sohnes Laurent und seine angeschlagene Gesundheit in den letzten Jahren.

Mit Paul Wester hat die Luxemburger Sportswelt einen ihrer besten freiwilligen Helfer verloren. Seine Freunde werden ihn noch lange dankbar in Erinnerung halten, vermissen werden sie ihn jedenfalls.

Seiner Gattin, seiner Tochter und seiner Familie drücken wir alle unser tiefempfundenes Beileid aus.

 

Emile Hermes

TOUTES LES INFOS DES CYCLO-CROSS:

Inscriptions

Catégories Cyclo Cross

RANKING CYCLO-CROSS 2018 / 2019

Info

skodacrosscup        

Partenaires

Facebook

Historique

    Cyclism’Actu