Fédération du Sport Cycliste Luxembourgeois

JPEE San Marino 2017, 30.05.2017

Zweimal Gold und einmal Bronze! Das ist die Ausbeute der FSCL bei ihren ersten Wettbewerben bei den JPEE in San Marino.

Bei den Damen setzte sich Elise Maes als Solistin nach insgesamt 87 Kilometern durch. Bereits nach knapp 25 Kilometern setzte sie sich von den Konkurrentinnen ab und fuhr souverän zu Gold. Als Dritte rundet Edie Rees das starke Auftreten der Luxemburgerinnen ab und darf ebenfalls eine Medaille in Empfang nehmen. Zudem sicherten Elise Maes, Edie Rees und Chantal Hoffmann den Sieg in der Mannschaftswertung.

Pit Leyder heißt derweil der Goldmedaillengewinner im Straßenrennen der Herren! Nachdem Misch Leyder und Pol Weisgerber mit einer starken Leistung das Finale vorbereitet haben, vollendete Pit Leyder die Vorarbeit seiner Teamkollegen und holte sich nach 102 Kilometern den Sieg im Massensprint. In der Mannschaftswertung belegen die Herren der FSCL den vierten Platz und verpassen knapp eine weitere Medaille.

Info

skodacrosscup        

Partenaires

Facebook

Historique

    Cyclism’Actu