Fédération du Sport Cycliste Luxembourgeois

Challenge Est in Sainte-Marie, 16.07.2017

Beim Finale des Challenge Est in Sainte-Marie war die FSCL mit 3 Débutantes Mädchen und 4 Débutants Jungen vertreten.

Morgens stand bei den Débutants ein Rennen über 63 km auf dem Programm. Loic Bettendorff, Jérôme Jentgen und Jang Leyder setzten sich nach etwa 10km in einer technischer Passage ab. Bei km 25 betrug der Vorsprung 50 Sekunden. Im Verlauf des Rennens konnten sie diesen auf 4min30 ausbauen. In der letzten Runde ließen sie es etwas gemäßigter angehen. Den Zielsprint der 3er-Gruppe gewann Loic Bettendorff vor Jérôme Jentgen und Jang Leyder. Der Abstand zum Feld betrug 2min28. Jordi Wagner erreichte nach Defekt als 47ter auf 4min13 das Ziel. Insgesamt beendeten 94 Teilnehmer das Rennen.
Mittags stand bei den Débutants ein Mannschaftszeitfahren über 8km auf dem Programm. Team Luxemburg konnte das Zeitfahren nach einer soliden Leistung nach 10min17sec (46,55km/h) auf Platz 1 beenden.

Morgens stand bei den Débutantes ein Rennen über 42 km auf dem Programm. Das Rennen wurde im Zielsprint entschieden. Nina Berton wurde 5te, Laetitia Maus 10te und Lis Nothum 13te.
Mittags stand bei den Débutantes ein Einzelzeitfahren über 4,2km auf dem Programm. Hier belegte Nina Berton in 7min29 Platz 2 auf 2sec. Lis Nothum wurde 5te in 7min41 und Laetitia Maus 8te in 7min51.
In der Tagesgesamtwertung sicherte sich somit Nina Berton den Sieg. Lis Nothum wurde 3te und Laetitia Maus 8te. 25 Starterinnen (14 Débutantes und 11 Cadettes).

Info

skodacrosscup      

Partenaires

Facebook

Historique

    Cyclism’Actu